Into the wild

Neulich habe ich in einem Buch gelesen, dass „gerade das absichtslose Tun… den Raum für kreative Leistungen“ öffnet (in dem fabelhaften Buch „Die Kunst ein kreatives Leben zu führen“ von Frank Berzbach).

Das deckt sich mit meinen Erfahrungen mit Pfarrer*n, die kreativ aktiv sind (was doch eigentlich alle sein sollen können sollten).

Was bräuchte es, um eine Gemeindeleitung davon zu überzeugen, dass man einen Tag pro Woche keine Termine annehmen darf? Wie kriegt man in die Dienstanweisung hinein, dass man sich einen Tag pro Woche freihalten muss – nicht als freien Tag (den hat man hoffentlich auch so), sondern als Tag in der Gemeinde. Ich sehe schon viele die Hände überm Kopf zusammenschlagen. „Was wird denn dann aus meiner Arbeit?“ Aber denken wir es einfach mal weiter…

Ein Tag pro Woche im Gemeindebezirk. Kaffeetrinken, mit Menschen reden, die ausdrücklich nicht zur Gemeinde gehören, die im Gottesdienst auftaucht – mit fremden Menschen, Menschen aus dem Kiez.

Ein Tag pro Woche zur Bestandsaufnahme. Einzige Aufgabe: Wahrnehmen, aufnehmen, weiterdenken.

Ein Tag pro Woche ist ein hoher Preis. Aber er ist es wert, denn dann kommen die Ideen.

Sicher, es müssten andere Dinge zurückgeschraubt werden. Das erfordert gute Kommunikation und Mut – aber wenn man der Gemeinde einmal schonungslos ihre eigene Zukunft vor Augen führt, dann hat man schon gute Karten, um weiter zu verhandeln.

Ein Tag pro Woche Freiraum für Kreativität.

Ein Tag investiert für einen Neuansatz in der Gemeinde.

Scheint mir nicht zu teuer zu sein.

 

Bildschirmfoto 2016-06-02 um 18.06.41.png

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s